Posts Tagged ‘Heilpflanze’

Edelkrebs trifft punica granatum

  • 200 g Flusskrebsfleisch
  • 1 Granatapfel
  • 1 Avokado
  • 1 Khaki
  • Fleur de Sel
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Holunderblütenessig (aus So schmecken Wildpflanzen )
  • Walnussöl

 

Aus der Avokado Kugeln ausstechen,
Khaki würfeln
die Kerne aus dem Grantapfel lösen

Alles mit dem Flusskrebsfleisch mischen und würzen.

Dies ist mein Beitrag zum aktuellen Garten-Koch-Event mit neuem Blog-Namen

Garten-Koch-Event Dezember 2010: Granatapfel [31. Dezember 2010]

Advertisements

Rosmarin ist Heilpflanze des Jahres 2011

“Der Rosmarin (Rosmarinus officinalis) ist der frisch gekürte Inhaber des Titels „Heilpflanze des Jahres 2011“. Ausgewählt wurde der Rosmarin durch eine Jury des Vereins „NHV Theophrastus“, welcher sich insbesondere für die Verbreitung traditionell naturheilkundlichen Wissens engagiert.

Dabei schätzen die Jurymitglieder insbesondere die große Anwendungsbreite des Rosmarins im medizinischen und kosmetischen Bereich. „Durch seine natürliche, aktivierende und tonisierende Wirkung ist Rosmarin für eine immer älter werdende Bevölkerung ebenso hilfreich wie auch für jüngere Patienten mit Erschöpfungs- und Ermüdungszeichen“, begründet ein Jurymitglied die Wahl. Außerdem wirkt er durchblutungsfördernd und krampflösend, bringt den Kreislauf in Schwung und stärkt Herz und Verdauung. Auch in der Küche ist Rosmarin in der Lage, durch gezielten Einsatz als Gewürz seine wertvollen gesundheitsfördernden und herausragenden aromatischen Eigenschaften zu entfalten.

Die öffentliche Bekanntmachung erfolgte am 8. Juni anlässlich des vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. veranstalteten Heilkräuter-Fachsymposiums im Kloster St. Marienstern in der Lausitz.”

Maria Vogel, Vorsitzende des NHV Theophrastus, in der Pressemitteilung des Vereins.

Hagebutten-Chutney

…. und wieder hatte ich mir zur Aufgabe gemacht reiche Ernte nach Hause zu tragen.
Auf dem Programm standen Hagebutten für ein Chutney.
Neugierig wie ich bin hatte ich dieses Rezept in mein Herbarium kopiert, jetzt sollte es ans Testen, Schmecken und Fotografieren gehen. Und ich verrate jetzt schon, es hat sich gelohnt!

Hagebutten-Chutney
1 kg Hagebutten
150 g fein gewürfelte zwiebeln
100 g Rosinen
350 g Zucker
125 ml Essig

Ingwer
Zimt
NelkenKoriander
Senfkörner fein gemahlen
Die Hagebutten von Blüten und Stielen befreien. Die Früchte längs aufschneiden und die Kerne mit einem kleinen Löffel herausschaben. Am besten zieht man Einweghandschuhe an, um Juckreiz zu vermeiden.
Die Hagebutten waschen. Mit wenig Wasser, den Zwiebelwürfelchen, den Rosinen, dem Zucker und dem Weinessig aufkochen.

Die Gewürze hinzufügen und das Chutney bei schwacher Hitze im offenen Topf etwa 90 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren.

Das Hagebutten – Chutney abschmecken und noch heiß in die vorbereiteten Gläser füllen. Sofort verschließen und an einem kühlen Ort aufbewahren.

Tipp: Das Hagebutten – Chutney wird in der Farbe intensiver und im Geschmack schärfer, wenn man noch etwas Cayennepfeffer dazugibt. Ebenso gut kann man auch etwas Pulver der zerstoßenen roten Chilischote hinzufügen, aber Vorsicht – sie kann sehr scharf durchschmecken!

Leider habe ich mir den Verfasser nicht notiert, ich vermute aber fast Oskar Marti

Soweit das Original, bei mir half der TM.

Alle Hagebutten mit ca. 200 ml Wasser 15 min./Varoma/Stufe 1 in den Mixtopf geben.
In ein feinmaschiges Sieb schütten und mit einem Passierstab (ich hab da noch komplett meinen alten Krups3Mix :-)) passieren. So kann man sich das Gefummel am Anfang sparen.

Zurück bleiben die Kerne.
Jetzt alle Zutaten in den Topf und ca. 45 min./Varoma/Stufe 1 die Masse reduzieren. Bei mir ist es etwas zu fest geworden, die heutige Portion hab ich mit Holunderblütenessig etwas verlängert.

Hagebutten – für Herrchen und Hund

Im Gesunde Hunde- Forum kurz gh-forum, dem Forum für roh ernährte Hunde (BARF) erscheinen tagtäglich Fragen nach Kräuter und Früchten, die dem Hund gegeben werden können.

Ich werde hier so nach und nach mal Früchte vorstellen, die sowohl für`s Herrchen als auch für den Hund geniessbar sind.

Heute 

Die Hagebutte
Als Hagebutten bezeichnet man die ungiftigen Früchte verschiedener Rosenarten.
Hag steht für Hecke und Butte bezieht sich auf die längliche oder runde Form/Gestalt.

Die Hagebutte ist eine Sammelfrucht, die viele kleine Nüsse enthält

Ich habe die Hagebutten mit einer Gartenschere halbiert und 12 Stunden bei 70 Grad im Stöckli gedörrt.

Ich hatte es mir einfacher vorgestellt. Der Thermomix war aber fast überfordert.

Die getrockneten Früchten kamen in den Mixtopf des TM`s.
Trotz Höchstleistung mußte ich immer wieder absieben. Die Kerne/Nüsschen sind nicht wie Getreidekörner, sondern kleine Steinchen. Ich vermute, mit einer „normalen“ Küchenmaschine bekommt man sie nicht klein.
Ich werde morgen noch einen Versuch starten und das Mahlwerk der Getreidemühle testen. Ich werde berichten ….

Das Pulver der Hagebutte kann bei Arthrose-Erkrankungen eingesetzt werden und ist eine geballte Vitaminladung!

Der Gatte und Alexa lieben meine Hagebuttenkekse 🙂 und Alexa eine Extraportion übers Fressen!

Und noch mehr detaillierte Informationen gibt es auf meinen Kräuterwanderungen.
Termine siehe oben rechts oder selbstverständlich auch telefonisch oder per mail !

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum

wie grün sind deine Spitzen!

Immer wieder registriert in den letzten Jahren …. aber essen???? NIE!

MaiSprossen der Tanne mit SchokoladenÜberzug – eine Delikatesse
geht ein bisschen in Richtung After Eight

2 mal Honig oder richtiger Melasse. Zutaten sind in beiden Gläschen die Selben.
Tannenspitzen mit Wasser und wer mag mit Zitrone und Vanillestange aufkochen, stehenlassen und nach Stunden abseihen. Auf 1 Liter Flüssigkeit ein Kilo Zucker.

Links über 24 Stunden im Crocky reduziert … cremig, intensiver Geschmack, geht in Richtung Rübenkraut

Rechts im Thermomix auf Varoma/Stufe 2/ 30 Minuten  – schmeckt leicht nach Hustenbonbons, erinnert an die Füllung der SchleckMuscheln vom Kiosk

und für die nächste Erkältung ist auch gesorgt 🙂
Aufgesetzter mit Korn, mal mit braunem  und mal mit weißem Kandis

Hätte mir das jemand im letzten Jahr erzählt, hätte ich sehr wahrscheinlich nur den Kopf geschüttelt 🙂

Kostproben gibt es wahrscheinlich von mir am 5. 6. Juni im Schloss Moyland

Was kommt denn da?

Diese Pflanze habe ich jetzt länger gesucht und heute morgen gefunden.

Ich verrate noch den Standort 🙂
Uferböschung an einem Baggersee

Er war die Heilpflanze des Jahres 1994.