Archive for the ‘Gundermannschule’ Category

Ich habe es geschafft!

Seit heute bin ich staatl. zertifizierte Kräuterpädagogin!

Was ist bzw. macht eine Kräuterpädagogin?
Wir vermitteln ethnobotanisches Wissen rund um Delikatessen am Waldes-, Weges- und Wiesenrand … botanisch, kulinarisch und volksheilkundlich …. spannend!

Advertisements

Lästiger Löwenzahn im Garten?

Die vielen mundartlichen und umgangssprachlichen Bezeichnungen des Löwenzahns spiegeln seinen Bekanntheitsgrad wider. Einige dieser Namen beziehen sich auf seine harntreibende Wirkung (Diuretikum): Bettnässer, Bettseecher, Hundeblume, Hundsblume, Kuhblume, Mühlenbuschen, Pisser, Pusteblume, in der Schweiz Chrottepösch(e) oder Söiblueme, in Frankreich Pissenlit.

In Teilen Norddeutschlands wird der Löwenzahn während der Blüte als Butterblume bezeichnet. -Quelle: wiki-

 

Und warum nicht lecker einlegen?

Löwenzahnblüten
Kandis
Korn

1 Monat auf die sonnige Fensterbank – zwischendurch mal schütteln – die Blüten können dekorativ in der Flasche bleiben

Halbvoll oder halbleer? Morgen füll ich die Flasche noch mit Blüten und Korn auf!

So lecker können nicht kultivierte Kräuter sein

Letztes Wochenende haben wir nicht nur dröges Fachwissen in der Gundermannschule vermittelt bekommen, wir haben auch ein sehr leckeres Bufett gezaubert. Aber schaut selber ….

Kresse-Apfel-Taler

Blätterteig-Schnecken

Frühlings-Sprossen-Orangen-Salat

Feta-Spieße mit Kräutern

Gefüllte Eier mit Wiesenknopf

Danke Celia Nentwig  für die tollen Rezepte.

Ich erstelle gerade einen Kräuterkram-Blog, dort und auch auf den entsprechenden Veranstaltungen gibt es dann mehr Informationen!

Kräuterkram – Knospen

Am Wochenende haben wir uns mit dem Thema Bäume und Baumbestimmung nach Knospen beschäftigt. Es geht wirklich, ein Ast, ein Buch, ein Baum 🙂

Seit Unterrichtsbeginn gehe ich mit wesentlich offeneren Augen durch die Natur.  
Mag jemand mitkommen?

Morgens halb Zehn in Deutschland …

Die Walnuss

Efeu

nochmal Efeu

 

und ihr ahnt es vielleicht …. klar kann man mit den geernteten Knospen auch schon was anstellen. Euer Besuch ist mir willkommen!

Meine Pilzsammlung vom Wochenende

Neuerdings gehe ich mit noch offeneren  Augen  durch die Natur. Nachdem ich gestern wirklich vermehrt Pilze entdeckt habe, habe ich diese einfach mal digital festgehalten. Über die Vielfalt bin ich selber überrascht ….

Leider habe ich keinen Naturführer der mir bei der Bestimmung der Pilze hilft, deswegen sind alle Fotos jetzt noch ohne Beschreibung.

Die oberen Fotos stammen aus dem Wald ( 51°32’14,5″N  6°30’11,8″O),

die unteren 6 (Holzstamm/Pilz) stammen vom Rheindeich Kilometer 805

Kann mir jemand helfen?

Eifeler Rosengewächse und niederrheinische Kräuter in einer Flasche

schwimmen jetzt für mindestens ein halbes Jahr in Weißweinessig.

 essig_0584

In der Eifel wurden Schlehdorn, Weißdorn und Hagebutten geerntet, Zierquitten kleingeschnitten und aus dem heimischen Garten mit Pimpernelle, Zitronenthymian, Rosmarin, Ananassalbei (die roten Blüten) 10 schwarze Pfefferkörner, und 1 Chilischote ergänzt und in die Flasche gegeben. Diese sollte mindestens zur Hälfte mit Kräutern und Früchten gefüllt sein.

 

Mit Weißweinessig übergießen und hell stehen lassen. Ab und an mal schütteln.

essig_0615
Quelle:
Gundermannschule Bad Münstereifel
9.Zertifikatslehrgang
von Dozentin Frau Dr. Brigitte Klemme

 

… und der riecht jetzt schon sooooo lecker J

Ich gehe wieder zur Schule

und ab jetzt für ein Jahr jeden Monat ein komplettes Wochenende. Ich werde viel über das Suchen,Sehen, Bestimmen und Anwenden von Un-kräutern  in der GundermannSchule lernen. Wenn ich es dann auch noch schaffe die dreigeteilte Prüfung zu bestehen, darf ich mich Kräuter-Pädagogin nennen.

Ich möchte mich jetzt schon bei Frau Dr. Brigitte Klemme für`s erste sehr informative und lehrreiche Wochenende bedanken.

Ich werde euch, liebe Blogger,  im kommenden Jahr mit  vielen und neuen Rezepten verwöhnen

1IMG_0611

Die Schultüten (in weiten Teilen Deutschlands auch Zuckertüten genannt) für ABC-Schützen, das heißt für Kinder, die in die Grundschule eingeschult werden, sind ein Brauch, der seit dem 19. Jahrhundert in Deutschland zur Einschulung gepflegt wird.